Medieninfo, Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
 
 
 

Landkreis Saarlouis erhält vom Innenministerium eine Förderung für die neue Schulturnhalle am Albert-Schweitzer-Gymnasium

Innenminister Klaus Bouillon hat am Donnerstag, 4. März 2021, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 342.029 € für den Neubau der Einfeld-Schulturnhalle am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Dillingen an den Landkreis Saarlouis überreicht. Das Projekt wird seitens des Ministeriums bereits seit 2018 finanziell unterstützt.

Der nun übergebene Bescheid ist der vierte und letzte im Rahmen dieser mehrjährigen Förderung. Insgesamt erhielt der Landkreis für den Neubau der Halle einen Zuschuss von 1.368.115 €.

Der Neubau war notwendig, weil die alte Schulturnhalle in Bezug auf Größe und Unterteilungsmöglichkeiten nicht mehr den Anforderungen des heutigen Sportunterrichts entsprach. Darüber hinaus erfüllten die Umkleideräume in Bezug auf eine barrierefreie Nutzung nicht die erforderlichen Standards.

Innenminister Klaus Bouillon: „Ich bin froh, dass die Fertigstellung der Sporthalle in Sichtweite ist. Gerade heute, in dieser schwierigen Zeit, in der die Gesundheit der Kinder durch den coronabdingten Bewegungsmangel gefährdet wird, ist es wichtiger denn je, dass wir alles dafür tun, gute Rahmenbedingungen für den Sport zu schaffen, damit dieser schnellstmöglich wieder starten kann. Darüber hinaus bedeutet die neue Sporthalle auch eine Erleichterung für die Schüler*innen und Lehrer*innen, weil sie für den Sportunterricht nicht mehr länger auf ein Ersatzgebäude ausweichen müssen.“

Landrat Lauer: „Mit der finanziellen Unterstützung des Innenministeriums haben wir in Dillingen ein Meisterstück der Sportstätte geschaffen. Rund 2,6 Millionen Euro sind insgesamt in den Neubau der Schulturnhalle geflossen, in der hoffentlich viele junge Menschen ihre Freude zum Sport entdecken werden. Ich wünsche dem gesamten Schulteam viel Freude mit und in ihrer neuen Halle und allen Sportbegeisterten in den Sportklassen und den AGs viel Spaß beim Trainieren und Erreichen neuer Ziele.“

REGIO.news Dillingen